Evangelische Allianz in Velbert

der Evangelischen Allianz in Velbert, 12.01.2020 bis 20.01.2020

Hier den Flyer downloaden

Der Ablauf der Woche:

Sonntag, 12.01.2020, 10.00 Uhr
Thema: Wo gehöre ich hin? – zu den Wurzeln des Lebens
(kein gemeinsamer Eröffnungsgottesdienst!)
Montag, 13.01.2020, 19.30 Uhr
Thema:    Wo gehöre ich hin? – in der Ewigkeit verankert
Gebetshaus Velbert, Siebeneicker Str. 5 in Neviges
Leitung: Gebetshausteam | Bibl. Impuls: Tobias Wehrheim und Gebetshausteam
Dienstag, 14.01.2020r
Thema:    Wo gehöre ich hin? – an den Schleifstein der Gemeinschaft
ACHTUNG: Kein Treffen
Mittwoch, 15.01.2020, 15.00 Uhr
Thema:    Wo gehöre ich hin? – in das Kraftfeld des Heiligen Geistes
EFG Velbert-Mitte, Nedderstr. 7, 42551 Velbert
mit Kaffeetrinken
Leitung: Michael Oberländer | Bibl. Impuls: Marco Alferink
und außerdem Mittwoch, 15.01.2020, 19.30 Uhr
Thema: Wo gehöre ich hin? – in das Kraftfeld des Heiligen Geistes
Christus Gemeinde Velbert, Bahnhofstraße 49, Velbert-Mitte
mit Abendmahl
Leitung: Frank Uphoff | Bibl. Impuls: Michael Oberländer
Donnerstag, 16.01.2020, 19.30 Uhr
Thema:    Wo gehöre ich hin? – in die erschütterte Welt
EFG Velbert-Mitte, Hofstr. 14, 42551 Velbert
Leitung: Joachim Möller | Bibl. Impuls: Dirk Scheuermann
Freitag, 17.01.2020, 19.30 Uhr
Thema:    Wo gehöre ich hin? – in das Miteinander der Generationen
Jugendgebetsabend (Ältere sind herzlich willkommen)
Markuskirche, Losenburger Weg 40, 42549 Velbert
Moderation: Jugendallianz Velbert | Verkündigung: Fabian Padur
Samstag, 18.01.2020, 7 bis 8 Uhr
Thema:    Wo gehöre ich hin? – zu den unbeachteten Menschen
Open Air – Gebet in der Früh
Leitung: Frank Uphoff | Treffpunkt am Offers in Velbert-Mitte
Sonntag, 19.01.2020, 10.00 Uhr
Abschlussgottesdienst mit Kindergottesdienst in der Gemeinde Bleibergquelle, Bleibergstr. 143, 42551 Velbert
 
Thema: Wo gehöre ich hin? – in das Haus des Herrn
(zurück ins Vaterhaus)
Predigt: Ulrich Parzany

Kollekte: 50% Deutsche Evangelische Allianz und 50% Allianzhaus in Bad Blankenburg | Achtung: Es gibt kein Abendmahl im Abschlussgottesdienst! Das Abendmahl wird am Mittwoch, 15.01.2020, um 19.30 Uhr in der Bahnhofstraße gefeiert
Allianzkindergottesdienst (am 20.01.)
für 3-12jährige mit gemeinsamem Beginn im Kirchsaal
anschließend Kleingruppen mit Gemeinschaft, Spiel und Spaß, Gottes Wort und Segen
Verantwortlich: Kinderallianz Velbert | Ansprechpartner: Martin Zambo

Durch Klick auf das Bild den Flyer der Gebetswoche laden

Die Deutsche Evangelische Allianz schreibt zur diesjährigen Allianz-Gebets-Woche:

Wo gehöre ich hin?

Wo gehöre ich hin? Eine sehr persönliche Frage, die auf eine ehrliche Antwort wartet. Doch diese Antwort wird nicht leicht ausfallen, da sie doch sehr vielschichtig und von unseren Lebensumständen und unserem Alter abhängig ist. Die Schülerin wird antworten: in die Schule. Der Arzt wird sagen: zu den Patienten. Derjenige, der zu Hause nicht die notwendige Pflege im Alter bekommt, wird sich fragen: Gehöre ich ins Pflegeheim? In dem Thema der diesjährigen Allianzgebetswoche klingt die Frage nach der Berufung von uns Christen an. Wo ist mein Platz im Reich Gottes? Wo will Jesus Christus mich haben? Drei Bereiche nehmen wir in dieser Woche in Bezug auf die Frage „Wo gehöre ich hin?“ auf: In Jesus sind wir verwurzelt und er bereitet uns eine Wohnung. Er hat uns in seine Gemeinde gestellt und möchte uns im Dienst für die Menschen auf dieser Erde sehen.

Wie schon in den zwei Jahren zuvor, haben diesmal noch einmal die Allianzgeschwister aus Spanien und Portugal die Themen und Textgrundlagen erarbeitet.

Oberste Priorität

Wenn es ums Beten geht, dann treten wir ein in die Gegenwart Gottes. Wir hören auf sein Wort und wir bekommen durch seinen Geist immer wieder Menschen und Situationen aufs Herz gelegt, die wir in die Fürbitte einschließen. Die Entwürfe bieten Hilfen und Anliegen für die Gebetszeiten, die jedoch nur Anregungen sein
können. Greifen Sie aktuelle Anliegen genauso auf wie die besonderen Nöte in unserem Land!

Ich denke hier besonders an die vielen Abtreibungen, den Menschenhandel und die Versklavung von jungen Mädchen und Frauen in die Prostitution. Die Situation an unseren Schulen und Kindertagesstätten dürfen wir ins Gebet nehmen. Eine zunehmende Ideologisierung sowie die Missachtung des Schöpfers und seines Wortes haben Auswirkung auf die Erziehung und Bildung der Kinder und nachwachsenden Generation. Welche Formen des Gebets gewählt werden, ob in großer oder kleiner Runde, ob sitzend, kniend oder stehend, bleibt den Verantwortlichen in den Orten überlassen. Beten Sie besonders, dass die „Hirten“ der Kirchen und Gemeinden sich die Zeit zum Allianzgebet nehmen, denn das Gebet hat oberste Priorität für den geistlichen Dienst.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Detlef Garbers

Referent für Gebet und Mission bei der Missionsgemeinschaft DMG, Sinsheim und Leiter des Arbeitskreises Gebet der Deutschen Evangelischen Allianz (Beitrag gekürzt)

Kategorien: Allgemein